FUTURE PAYMENT PLATTFORM
BLOG   |   12.06.2015
Bargeldlos zahlen im Urlaub
Mehr zum Thema

Bargeldlos in Finnland – Hi Suomi!
04.04.2016
Bargeldlos in Schweden
BLOG   |   19.08.2015
Bargeldlos zum Open-Air-Spektakel
BLOG   |   18.07.2016
Bargeldlos schifahren in Österreich
BLOG   |   28.12.2015
Die Zukunft des Bezahlens: Dänemark zeigt schon jetzt, wie es geht
BLOG   |   28.05.2016
Oranjes zahlen cashless
BLOG   |   14.10.2015
Deutschland – wo Currywurst und Weißwurst in Zukunft mit Karte bezahlt werden
BLOG   |   01.10.2015
Archiv

März 2017
Februar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015

Wenn die Tage länger werden, die Gastgärten auf sperren und die Sonne hoffentlich schon in der Früh intensiv strahlt, dann ist es bestimmt wieder soweit: Der Sommer ist angebrochen. Hohe Temperaturen und viel Sonnenschein verschönern uns aber nicht nur den Alltag – sie kündigen auch die bevorstehende Urlaubszeit an. Viele Österreicherinnen und Österreicher nutzen die Sommermonate, um einen wohlverdienten Urlaub im Ausland zu machen. Ob sie gerne am weißen Sandstrand liegen, belebte Großstädte erkunden oder durch atemberaubende Landschaften wandern – fernab der Heimat kann jeder ein bisschen besser abschalten, den Alltagsstress vergessen und die Batterien voll aufladen.


Auch im Urlaub geht die Sicherheit beim Zahlen vor. Damit Sie im Urlaub keine bösen Überraschungen erleben und diesen sorgenfrei genießen können, haben wir für Sie wichtige und nützliche Tipps für das bargeldlose Zahlen im Ausland!

 

5 wichtige Sicherheitstipps für das bargeldlose Zahlen im Urlaub

  1. Um weltweit bargeldlos zu zahlen oder Geld abzuheben, verwenden Sie am besten Ihre Bankomatkarte mit dem persönlichen PIN-CodeDenn im gesamten EU-Raum zahlen und beheben Sie damit spesenfrei und kommen am günstigsten durch Ihren Urlaub.
    Schreiben Sie Ihren PIN-Code nirgendwo auf und geben Sie ihn niemandem bekannter ist der Schlüssel zu Ihrem Geld! Auch in das Handy sollten Sie ihren PIN nie einspeichern. Der PIN darf nur an BankomatenBankomatkassen oder an Automaten (z.B. Fahrscheinautomaten) und keinesfalls in ein anderes Gerät eingegeben werden. Geben Sie Ihre Bankomatkarte beim Bezahlen außerdem niemals aus der Hand.

 

  1. Um Schadensfälle wie beispielsweise das „Skimming“ (dabei wird an manipulierten Geldausgabeautomaten der Magnetstreifen der Karte kopiert und der PIN-Code ausgespäht) zu verhindern, wurde ab 1. Jänner 2015 bei österreichischen Bankomatkarten der kostenlose Service GeoControl eingeführt. GeoControl kommt bei Geldbehebungen außerhalb Europas automatisch zum Einsatz. Möchten Sie Ihre Bankomatkarte für das Geldabheben im Urlaub außerhalb dieser Gebiete einsetzen, müssen Sie die Funktion GeoControl für den Zeitraum Ihres Auslandsaufenthalts deaktivieren. Melden Sie sich dafür bei Ihrer kartenausgebenden Bank, diese unterstützt Sie gerne dabei. Nach Beendigung Ihres Urlaubs und des vorgegebenen Zeitraums wird GeoControl wieder automatisch aktiviert, um das Risiko von Missbrauchsfällen zu minimieren.

 

  1. Wenn die Bankomatkarte gestohlen wird oder verloren geht und Sie kein Verschulden trifft, kann Ihnen kein Schaden entstehen. Das Geld ist nicht, wie beispielsweise beim Diebstahl der Geldbörse, weg. Sie müssen jedoch Ihre Karte umgehend sperren lassen! Zur Sperre sind Ihre Bankleitzahl und Ihre Kontonummer notwendig. Wenn Sie diese nicht auswendig wissen, rufen Sie ganz einfach bei der Auslands-Notrufnummer +43-1-204-8800 an. Die Sperre wirkt innerhalb einer Stunde. Achtung!  Wenn die Karte gestohlen wurde, müssen Sie zusätzlich zur Kartensperre umgehend eine Anzeige bei der örtlichen Polizei machen.

 

  1. Prüfen Sie Ihre Umsätze online oder über Kontoauszüge regelmäßig! Nützen Sie das W-LAN im Hotelzimmer und schauen Sie ab und an nach, ob Ihre Umsätze nachvollziehbar und korrekt sind. Falls Ihnen unbekannte Zahlungen oder ungewöhnliche Behebungen auffallen, kontaktieren Sie umgehend Ihre kartenausgebende Bank.

 

  1. Für Bankomatkarten mit NFC-Funktion gelten dieselben Sicherheitsgrundsätze zum sorgfältigen Umgang wie für Bankomatkarten ohne NFC-Funktion. Lassen Sie die Karte nirgendwo liegen! Sie ist genauso sicher zu verwahren wie Bargeld.

 

Selbst wenn es zu einem Ernstfall kommt, sollten Sie sich nicht die gute Laune verderben lassen. Mit ein paar Telefonaten können mögliche Verluste schnell unter Kontrolle gebracht werden.

 

Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren, erholsamen Urlaub im Sommer 2015!

 

Beitragsbild:

Golf Resort Achental Team

Flickr / CC by 2.0