FUTURE PAYMENT PLATTFORM
BLOG   |   18.07.2016
Bargeldlos zum Open-Air-Spektakel
Mehr zum Thema

Bargeldlos in Finnland – Hi Suomi!
04.04.2016
Bargeldlos in Schweden
BLOG   |   19.08.2015
Bargeldlos zahlen im Urlaub
BLOG   |   12.06.2015
Bargeldlose Abkühlung an heißen Sommertagen
BLOG   |   18.08.2016
Bargeldtransaktionen und ihre Kosten
BLOG   |   04.12.2015
Die EU–Kommission bestätigt: Keine Abschaffung von Bargeld
BLOG   |   26.10.2015
Die Zukunft des Bezahlens: Dänemark zeigt schon jetzt, wie es geht
BLOG   |   28.05.2016
Im Taxi bargeldlos bezahlen
BLOG   |   09.12.2015
Oranjes zahlen cashless
BLOG   |   14.10.2015
Archiv

März 2017
Februar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
Viele Festivalfans kennen das Problem: Die Lieblingsband spielt, es ist dunkel, der Durst ist groß – die Schlange vor dem Getränkestand ist ewig lang und man sucht mühsam nach den richtigen Münzen in der vollen Geldbörse. Abhilfe schafft da nun die Einführung eines Cashless Payment Systems wie es heuer auf zahlreichen Wiener Open-Air Großereignissen und Schauplätzen wie dem Donauinselfest, der Summerstage am Donaukanal, dem Filmfestival sowie der Fan Arena zur UEFA Euro 2016 am Rathausplatz zur Anwendung gekommen ist.

Bereits Millionen von Besuchern konnten an den einzelnen Schauplätzen die Zahlung von Speisen und Getränken so sicher, schnell und bequem wie möglich abwickeln – und das komplett cashless. Denn sämtliche Gastronomiestände am Rathausplatz, beim Donauinselfest und Co. waren – wie aus dem Einkaufs-Alltag schon bekannt – mit Kassenterminals ausgestattet, an denen kontaktlos mittels NFC-Technik bezahlt wurde. Egal ob mit einer NFC-fähigen Bankomatkarte oder mit dem eigenen Smartphone durch die virtuelle, sichere und ebenso kontaktlose Bankomatkarte mobil.[1] Zeitaufwendiges Münzsuchen, Warteschlangen an den Ständen und Geldautomaten gehörten somit nun auch „Open-Air“ der Vergangenheit an und alle freiluftbegeisterten Fans konnten sich voll und ganz der heiteren Stimmung, den mitreißenden Live-Auftritten und spannenden EM-Übertragungen vor Ort widmen.

Die bargeldlose Bezahlung am Open-Air-Gelände ist aber nicht nur hierzulande ein Top-Thema und aktueller denn je. So überzeugt die sichere, leichte und eben bargeldlose Handhabung bereits Festivalbesucher und -veranstalter weltweit, darunter Festivalgrößen wie, das TomorrowWorld[2]in den USA, das Tomorrowland[3] in Brasilien, das Mainsquare[4] in Frankreich, das Lollapalooza[5] und das Melt![6] in Deutschland oder das Summerdays[7] in der Schweiz.

Vorreiter und somit erstes „Cashless Festival“ war 2014 das Mysteryland USA[8], welches alle seine Besucher mit einem Eintrittsbändchen inkl. integriertem NFC-Chip – sogenannten Cashless Wristbands [9] – ausstattete und damit ermöglichte an zahlreichen Verkaufsstationen völlig cashless zu zahlen. Tatsächlich bezahlt wurde mit einem NFC-fähigen Touchpad am POS, aufladen konnte man den Chip bereits gemütlich von Zuhause aus und an Terminals vor Ort. Zusätzliches Extra: Wer sein Guthaben bereits vor dem Mysteryland aufgeladen hatte, bekam sein Armband direkt nach Hause zugestellt. Damit ersparte man sich sogar das Anstehen bei der Bandausgabe.

Ebenfalls cashless abgelaufen ist heuer in Österreich das wohl größte österreichische Rock-Festival, das Nova Rock in Nickelsdorf. Mehr als 180.000 Besucher[10] konnten dort nicht nur mittels der NFC-fähigen Bankomatkarte oder der Bankomatkarte mobil am Smartphone, sondern auch mittels aufladbarer Guthaben-Karte mit NFC-Technik bezahlen.[11] Veranstalter Ewald Tatar direkt nach dem Event: „Ich war oft draußen am Gelände, habe mit Leuten gesprochen bzw. sind Besucher auf mich zugekommen, um sich zu bedanken. Viele haben gesagt, sie waren in Sachen cashless skeptisch, aber sie müssten nun zugeben, dass die Bezahlung nun einfacher und schneller geht. Das war ein festivaltechnischer kleiner Meilenstein, ein neuer Schritt am österreichischen Festivalmarkt.[12] Neben dem Nova Rock wird im Übrigen auch das FM4 Frequency Festival in St.Pölten heuer erstmals cashless über die Bühne gehen.

Die Bezahlung mittels kontaktloser Bankomatkarte bzw. via Bankomatkarte mobil  [13], ist dabei noch einfacher und gemütlicher da hier ein vorab Aufladen der Karte bzw. eine Rückzahlung von verbliebenem Restguthaben vollständig wegfällt. Innerhalb weniger Sekunden wird die Zahlung abgewickelt und der Betrag direkt und sicher vom mit der Karte verbundenen Konto abgebucht. Komfort, Einfachheit der Zahlungsabwicklung und hoher Sicherheitsstandard inklusive.

Hier einige Vorteile von cashless payment und NFC-gestützten Bezahlmöglichkeiten auf Großveranstaltungen auf einen Blick:
  • Ein regulärer Zahlungsvorgang mit Münzen und Scheinen nimmt durch lange Wechselgeldausgaben oft viel Zeit in Anspruch. Läuft dieser cashless ab verringert sich die Dauer auf ein Minimum – so bleiben jedem Besucher lange Warteschlagen an den Gastronomieständen und in weiterer Folge auch an den Geldautomaten erspart und die gewonnene Zeit kann vor der Bühne statt abseits davon verbracht werden.
  • Eine schnelle und sichere bargeldlose Bezahlung bedeutet das Minimieren von etwaigen Fehlerquellen wie z.B. das Verzählen bei der Herausgabe von Wechselgeld.
  • Es entfällt die Notwendigkeit Bargeld ständig bei sich zu haben und die Sorge, ob man denn auch genügend davon bei sich hat.
  • Das Mitführen von schwerem Münzgeld in der Geldbörse fällt weg, was gerade an langen Festivaltagen deutlich mehr Komfort und Flexibilität bringt.
  • Weniger Bargeld in der Tasche bedeutet auch geringeren Verlust im Falle eines Diebstahls.
  • Für Veranstalter von Großevents sind Cashless Payment Systems in Zeiten von Registrierkassenpflicht ein logischer Schritt, um zeitintensives und aufwendiges Kleingeldhandling zu vermeiden – es erspart nicht nur dem Veranstalter, sondern auch dem Besucher viel Zeit und Mühe.
 
 
Quellen:

Beitragsbild: Avarty Photos / Flickr
[1] http://futurepayment.at/einfach-sicher-und-schnell/
[2] http://www.festivalinsights.com/2014/10/tomorrowworld-fully-cashless-intellitixs-biggest-rfid-deployment/
[3] http://www.tomorrowlandbrasil.com/en/node/6739
[4] http://mainsquarefestival.fr/cashless_en/
[5] http://www.lollapalooza.com/wristband/
[6] http://www.meltfestival.de/melt-goes-cashless/
[7] http://summerdays.ch/cashless
[8] http://www.billboard.com/articles/columns/code/6077670/mysteryland-usa-set-to-become-first-cashless-multi-day-music-festival
[9] http://mysteryland.us/wristbands/
[10] http://kurier.at/chronik/burgenland/nova-rock-180-000-rockfans-machten-aus-pannonia-fields-riesige-muellhalde/204.291.795
[11] http://diepresse.com/home/kultur/popco/Festivals/festivalnews/4990870/Nova-Rock-und-Frequency-werden-bargeldlos
[12] http://www.tt.com/home/11620607-91/nova-rock-veranstalter-es-ist-ein-gesamtpaket---und-es-hat-gepasst.csp
[13] http://futurepayment.at/einfach-sicher-und-schnell/